Herzlich Willkommen auf der Internetseite

Kita "De Laabfrosch" Brensbach Tel. 06161 1024

Exkursion in Brensbach

Was befindet sich unter diesem Kanaldeckel?

Vorläufige Informationen bis Ende des Jahres 2020

 

Abstandsregelung mit Markierung vor Kita müssen Familien einhalten.

 

In der Bring- und Abholsituation müssen die Eltern einen Mund-/Nasenschutz tragen.

 

Beim Bringen des Kindes wird mit der Unterschrift  bestätigt, dass ihr Kind keine typischen Covid-19 Symptome aufweist.

 

Andere Krankheitssymptome wie z Bsp. leichter Schnupfen oder Husten, Bauchschmerzen oder ähnliches, sind auf der Liste zu vermerken.

 

Die Kita entscheidet je nach Befinden ihres Kindes ob eine Abholung erforderlich ist.

Zum Wohle des Kindes sollte es 48 Stunden zuhause bleiben.

 

Die Begrüßung und Verabschiedung findet vor der Eingangstür der Kita statt.

 

Eltern dürfen weiterhin Kita nicht betreten.

 

Kind sollte selbstständig den Übergang in die Kita bewältigen, bei Bedarf mit Hilfe der Eltern und der Erzieherinnen.

 

Die Bring- und Abholzeiten sind einzuhalten.

 

Nach Betreten und vor Verlassen der Kita müssen die Kinder Hände waschen und desinfizieren.

 

Die Betreuung findet in drei festen Gruppen (Settings) und im Aussengelände statt.

 

Eigenes Frühstück und Getränke bringen die Kinder mit.

 

Mittagessen findet Gruppenweise in den Settings statt. 

 

Toiletten und Waschbecken sind zugewiesen.

 

Papierhandtücher, Seifenspender sind vorhanden.

 

Regelmässiges Händewaschen wird betreut.

 

Zähneputzen aus Hygienischen Gründen findet nicht statt.

 

Schulanfängertreffen für die Schulis 2021 finden in der Lindenhofschule nicht statt.

 

Bewegungsstunde findet in der Sporthalle nicht statt. Wird zur Zeit renoviert.

 

Bei Fragen oder Unklarheiten bitte an das Kita Team wenden.

 

Diese Informationen werden regelmäßig aktualisiert.    Stand 01.September 2020

                                                                                 

15. September 2020, 20:00h Elternbeiratswahl  20/21

Sommerferien 26.07.2021 bis 13.08.2021

Corona-Virus (SARS-CoV2);

Urlaub- Quarantäneregelung für Ein- und Rückreisende

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

durch die Lockerungen der Eindämmungsmaßnahmen gegen das Corona-Virus sind Urlaube im Ausland wieder möglich. Unkritisch ist das derzeit in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (mit Ausnahme Schweden), den anderen Vertragsstatten des Europäischen Wirtschaftsraums, der Schweizerischen Eidgenossenschaft und im Vereinigten Königreich.

Andere Länder sind jedoch als Risikogebiete eingestuft, in denen eine erhöhte Wahrscheinlichkeit besteht, sich mit dem Corona-Virus (SARS-CoC-2) zu infizieren.

Die aktuelle Liste der Länder oder Landesteil, die als Risikogebiete gelten, ist auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts (RKI) abrufbar:

https://www.rki.de/DE/Conent/InfAZ/N/Neuartiges Coronavirus/Risikogebiete neu.html

 

Zu den Risikogebieten, die das RKI veröffentlicht hat, zählen u.v.a. aktuell:

                        Ägypten

                        Bahamas

                        Barbados

                        Costa Rica

                        Dominikanische Republik,

                        Kuba

                        Marokko

                        Namibia

                        Schweden (als einziger EU-Mitgliedstaat)

                        Serbien

                        Südafrika

                        Türkei

                        Vereinigte Arabische Emirate

                        Vereinigte Staaten von Amerika in den   US-Bundesstatten bzw.

                        US-Territorien: Alabama, Alaska, Arizona, Arkansa, Kalifornien, Florida,

                        Georgia, Iowa, Louisiana, Maryland, Mississippi, Nebraska, Nevada,

                        North Carolina, Puerto Rico, Rhode Island, South Carolina, South Dakota,

                        Tennessee, Texas, Utah, Vermont, Virginia, Washington, D.C.

                        usw.

 

Somit ist die rechtliche Vorgabe hierzu unbedingt zu beachten:

Die hessische Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus regelt seit dem 15.06.2020, dass Personen, die zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von

14 Tagen vor Einreise nach Hessen in einem Risikogebiet waren, sich unmittelbar nach Einreise für 14 Tage in häusliche Quarantäne begeben müssen. Davon betroffene Kinder können in diesen 14 Tagen nicht in einer unserer Kindertagesstätten aufgenommen werden (In diesen Fällen wird es keinen Gebührenerlass geben). Einreisende aus Risikogebieten sind außerdem verpflichtet, sich unverzüglich beim zuständigen Gesundheitsamt zu melden.

 

Diese Vorgabe der Verordnung ist einzuhalten, deshalb sind die Erzieherinnen

der Kindertagesstätten dazu berechtigt, aus dem Urlaub zurückkehrende Eltern zu fragen, ob sich diese während ihres Urlaubs in einem Risikogebiet aufgehalten haben.

 

Wir bitten Sie um Beachtung im Interesse des Gesundheitsschutzes der Kinder und auch der Erzieherinnen.

 

Ich wünsche Ihnen eine angenehme Ferienzeit und verbleibe

 

mit freundlichen Grüßen

Rainer Müller

(Bürgermeister)

An alle
Eltern der gemeindlichen Kindertagesstätten

 

Liebe Eltern,                                                                       18.06.2020

 

an dieser Stelle möchte ich Ihnen erst mal danken, dass Sie diese schwierige Zeit so gut bewältigt und damit auch dazu beigetragen haben, die Ausbreitung des Corona- Virus zu bekämpfen.

Ab dem 06. Juli 2020 können wir erfreulicherweise den Regelbetrieb in den Kinder- tagesstätten, unter Pandemiebedingungen, wieder aufnehmen.

Jedoch besteht für Kinder mit Krankheitssymptomen und Kinder, die Kontakt mit infizierten Personen hatten, weiterhin ein Betretungs- und Betreuungsverbot.
Auch bei ersten Anzeichen jeglicher Krankheiten werden die Kinder nicht betreut bzw. müssen umgehend abgeholt werden.

Beim Bringen des Kindes ist mit Unterschrift zu bestätigen, dass das Kind frei von ansteckenden Krankheiten ist.

Wichtig ist auch, dass wir weiterhin mit geeigneten Hygienemaßnahmen (Kinder müssen nach Betreten und vor Verlassen der Kita die Hände waschen und desinfizieren usw.) den Gesundheitsschutz in den Betreuungseinrichtungen großschreiben, d.h. dass weiterhin die Abstandsregelung mit Markierung vor der Kita von den Eltern einzuhalten ist.

In der Bring- und Abholsituation müssen die Eltern einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Die Begrüßung und Verabschiedung Ihres Kindes findet vor der Eingangstür der Kita statt. Eltern dürfen die Kita weiterhin nicht betreten.
Das Kind muss selbständig den Übergang in die Kita bewältigen.

Auch ist das Frühstück, Getränke und für die Kinder, die länger als 13.00 Uhr in der Einrichtung bleiben, das Mittagessen mitzubringen.

Eine Belieferung durch den Caterer und die Bereitstellung des Frühstücks wird voraussichtlich erst nach den Sommerferien wieder möglich sein.

Leider kann eine „Notbetreuung“ in den Kitas während der Sommerferien nicht stattfinden, da keine Durchmischung der Kinder der einzelnen Kitas erfolgen darf. Auch wird es in diesem Jahr keine Verabschiedungsfeier für die Schulanfänger geben. Wir hoffen Sie haben hierfür Verständnis.

Sollten noch Rückfragen bzgl. der Betreuung bestehen, können Sie sich gerne mit der für Sie zuständigen Kindertagesstätte in Verbindung setzen.

Abschließend kann ich Ihnen noch mitteilen, dass der Kitabeitrag für den Monat Juli ebenfalls ausgesetzt wird.

Ich wünsche Ihnen eine angenehme Ferienzeit und dass wir uns gesund nach den Sommerferien wiedersehen und - soweit es die medizinische und virologische Lage zulässt – perspektivisch wieder in den „Normalbetrieb“ begeben können.

 

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Müller (Bürgermeister)